Heimkämpfe am kommenden Sonntag in Dürbheim – Doppelkampfwochenende für SVD-Ringermannschaften

Das letzte Kampfwochenende verlief von den Ergebnissen her völlig identisch als das vergangene. Lediglich die Schülermannschaft konnte zwei Punkte erkämpfen, die Aktiventeams mussten die Punkte wieder ihren Gegnern überlassen. Doch dies sei nur am Rande erwähnt, denn dies bildet lediglich eine zufällige Übereinstimmung. Wie gesagt, konnten die Schüler einen 24:6 Heimsieg über den KSV Taisersdorf II erringen und setzten sich somit im vorderen Tabellendrittel fest. Prima Leistung, macht einfach weiter so, Jungs! Für den SVD waren am Freitag folgende Ringer im Einsatz: Maximilian Gimbel (25 kg), Lars Mattes (25 kg), Yusuf Yelken (28 kg), Andreas Zepf (31 kg), Marian Steinhart (34 kg), Niklas Zepf (40 kg), Jerome Kommer (48 kg) und Luca Kupferschmid (57 kg). Nach dem Ausfall von insgesamt sechs (!) Ringern brachte unsere zweite Mannschaft gegen den Tabellenführer ASV Nendingen III nur eine Rumpfmannschaft auf die Matte, eine hohe 8:28 Niederlage war die logische Konsequenz hieraus. Erst die letzten zwei Einzelkämpfe konnte der SVD für sich entscheiden, in den anderen Duellen hatten stets der Aufstiegsfavorit die Oberhand. Abhaken und diese Woche neu weitermachen, so lautet die eindeutige Devise. Für die Oberliga-Mannschaft war die 14:17 Niederlage etwas ärgerlich. Um ein Haar hätte man den ersten Sieg in der SVD-Vereinsgeschichte in dieser Liga feiern können. Doch wer in der Halle dabei war, der sah, dass Kampf da war, der Einsatz hat gestimmt und man konnte fünf von zehn Duellen für sich entscheiden. Doch am Ende gab die Zahl der höheren Vierwertungen den Ausschlag zugunsten der Ehninger und sorgte doch ein wenig für lange Gesichter im SVD-Lager. Aber auch hier heißt es nun, weiter Moral zeigen und sich auf die entscheidenden Kämpfe gegen die Konkurrenten aus Herbrechtingen und Unterelchingen wappnen. Ein großes Lob möchten wir an dieser Stelle unseren treuen Fans aussprechen. Stabile Zuschauerzahlen zeigen, dass das Interesse am SVD-Ringen weiterhin ungebrochen ist und hierüber freuen sich die Athleten jeden Kampftag. DANKE DANKE DANKE, SVD-Ringerfans. Unterstützt die Teams weiterhin so toll! Die detaillierten Kampfergebnisse und –verläufe sind immer auf der Homepage unter www.sv-duerbheim-ringen.de ab zu rufen.   

 

Doppelkampfwochenende steht an.: Samstags auswärts, am Sonntag in Dürbheim!

 

Samstag, 07.11.2015: Auswärtskämpfe

KSK Furtwangen II – SVD Schüler (Kampfbeginn 17.00 Uhr, Jahnhalle Furtwangen)
AC Villingen I – SVD II (Kampfbeginn 20.00 Uhr, Steppachhalle Villingen)

VfL Neckargartach – SVD I (Kampfbeginn 19.30 Uhr, Römerhalle Neckargartach)

Sonntag, 08.11.2015: Heimkämpfe in Dürbheim mit Kaffee + Kuchen!!
SVD Schüler – KG Wurmlingen/Tuttlingen II (Kampfbeginn 15.15 Uhr)

SVD II – AV Hardt II (Kampfbeginn 15.45 Uhr)

SVD I – KG Baienfurt I (Kampfbeginn 17.00 Uhr)


Schüler: Furtwangen und Wurmlingen/Tuttlingen
Ausgeglichene Duelle stehen für die Schüler auf dem Programm. Am Samstag auswärts in Furtwangen, am Sonntag daheim gegen die KG Wurmlingen/Tuttlingen II. Wir drücken die Daumen und hoffen auf weitere Siege des SVD-Nachwuchses.

2. Mannschaft: Villingen und Hardt

Nach der Pleite gegen Nendingen hofft man nun auf eine etwas entspanntere Personalsituation. Sollte eine bessere Besetzung möglich sein, so sind durchaus Pluspunkte am Wochenende drin. Am Samstag ist der Kampf in Villingen u. U. ein kleines bisschen leichter, obwohl die Südbadener nicht zu unterschätzen sind. Am Sonntag gastiert der AV Hardt in Dürbheim und man darf gespannt sein, mit welchen Ringern die Hardter anreisen werden. Es sind auf alle Fälle zwei interessante Kämpfe, welche unsere Reserve erwartet.

 

1. Mannschaft: Schwere Brocken stehen an
Zwei unbezwingbare Mannschaften warten dieses Wochenende auf den SVD I. Tabellenführer und Tabellenzweiter treffen auf Tabellenletzten. Diese eindeutige Konstellation wird unsere Ringer knüppeldick und in aller Härte treffen. Durch die Kämpfe gegen den VfL Neckargartach (auswärts) und die KG Baienfurt am Sonntag daheim muss man durch, obwohl sich die Erfolgsaussicht nahezu bei Null darstellt. Gegen die Top-Teams dieser Oberliga muss man bestrebt sein, ein Achtungsergebnis zu erzielen, um mehr kann es einfach nicht gehen. Trotz dieser ungünstigen Vorzeichen werden sich unsere Ringer mühen, die Favoriten in manchen Einzelkämpfen zu ärgern. Man darf gespannt sein, wie sich das Unterfangen in die Tat umsetzen lässt. Auf jeden Fall wird der Lerneffekt für die Ringer in diesen zwei Fights enorm sein. Beide Gegner verfügen über Top-Ringer in ihren Reihen, die in dieser Liga das Maß aller Dinge darstellen. So gastieren am Sonntag in Dürbheim beispielsweise für Baienfurts Reihen Micheil Tsikovani (WM-Teilnehmer 2015 in Las Vegas für Griechenland), Patrick Sorg (amtierender Deutscher Vizemeister 2015 griechisch-römischer Stil) oder der ex Bundesligaringer vom KSV Aalen, Paul Schäfer.

 

Vorschau auf übernächstes Wochenende: Kämpfe in Dürbheim
Am Samstag, 14.11.2015 ringen alle drei Mannschaften zuhause, die Saison geht langsam aber sicher in die finale Phase.  

 

Samstag, 14.11.2015: Heimkämpfe in Dürbheim

SVD Schüler – KSV Allensbach (Kampfbeginn 17.45 Uhr, Turnhalle Dürbheim)

SVD II – AB Aichhalden III (Kampfbeginn 18.15 Uhr, Turnhalle Dürbheim)

SVD I – SG Weilimdorf I (Kampfbeginn 19.30 Uhr, Turnhalle Dürbheim)