Aktive SVD-Mannschaft erkämpft sich Platz 3 beim Turnier in Klaus
Stefan Dobri gewinnt Großen Preis von Baden-Württemberg

Vor zwei Wochen nahmen die aktiven Ringer erstmals an einem Vorbereitungsturnier für Mannschaften im österreichischen Klaus teil. Trotz anfänglicher Skepsis einiger Athleten im Vorfeld entpuppte sich das Turnier als ideale Vorbereitungs-Platform und diente zur Erkennung wichtiger Erkenntnisse für die kommende Saison. Als Gastringer hatte der SVD keinen Geringeren als Bundesliga-Topscorer Ghenadie Tulbea vom Deutschen Meister ASV Nendingen in seinen Reihen. Ghenadie rang in der Klasse bis 60 kg Freistil und holte sich in vier Kämpfen auch vier souveräne Siege. Auf SVD-Seite blieb Stefan Dobri in allen Kämpfen unbesiegt und auch die Stammkräfte Valentin Zepf, Dominik Mattes, Pascal Mattes, Andi Wenzler, Sebastian Zepf und Mathias Zepf zeigten gute Kämpfe und holten etliche Siege. Leider gab es auch die ein oder andere Blessur bei diesem Turnier, aber lieber jetzt mit genügend Zeit zur Regeneration als solche Verletzungen gleich am 1. Kampftag. So nüchtern muss man das sehen. Gerungen wurde in 6 Gewichtsklassen: 60 kg, 65 kg, 70 kg, 75 kg, 88 kg und 100 kg. Erst wurden alle Gewichtsklassen im Freistil gerungen, anschließend folgten alle Kämpfe im griechisch-römischen Stil. Die österreichische Zählmodalität entpuppte sich als leicht anders als in unseren Rundenkämpfen, doch hatte man das schnell verinnerlicht. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen stand unser Team am Ende auf dem Siegerpodest mit Platz 3 und durfte sich einen Pokal sowie ein Weingebinde mit nach Hause nehmen. Eine hervorragende Leistung hinterließ auch Bianca Zepf, welche sowohl als Kampfrichterin im Einsatz war und auch als Physiotherapeutin ihr Talent an den Tag legte. Alles in allem waren die österreichischen Freunde voll des Lobes und man konnte wertvolle Kontakte für die Zukunft knüpfen. Nach dem Turnier saß man noch einige Zeit in Klaus zusammen und nach einer musikalischen Rückfahrt, welcher auch die schwer erkämpften Weinflaschen zum Opfer fielen, war gegen 0.30 Uhr ein langer Tag zu Ende. Das SVD-Ringerteam bestand an diesem Tag aus den Aktiven Ghenadie Tulbea, Stefan Dobri, Tobias Kaip, Felix Mauch, Andi Wenzler, Dominik Mattes, Marco Brugger, Sebastian Zepf, Jannik Luz, Valentin Zepf, Mathias Zepf, Marco Bedon, Johnny Bedon und Josef Dreher. Betreuer waren Trainer Andreas Kosing, Patrick Kupferschmid und Andreas Dreher. Bianca Zepf

Die Einzelergebnisse aus Klaus:

1. Kampf: SVD – AC Hörbranz 32:12
2. Kampf: SVD Freilos
3. Kampf: SVD – KSV Götzis 32:12
4. Kampf: SVD – KSK Klaus 18:30
5. Kampf: SVD – RS Kriessern 20:28

Rückblick: Großer Preis von Baden-Württemberg in Baienfurt: Turniersieg für Stefan Dobri
Am vergangenen Samstag fand in Baienfurt der traditionelle Große Preis von Baden-Württemberg statt. Dieses Turnier erfreut sich immer einer sehr starken Besetzung und zahlreiche Bundesligavereine schicken ihre Ringer zur Vorbereitung dort hin. Bianca Zepf vertrat den SVD als Kampfrichterin auf der Matte und Stefan Dobri ging in der Freistil-Klasse bis 65 kg auf die Matte. In allen vier Kämpfen demonstrierte Stefan seine Klasse und holte sich am Ende den souveränen Turniersieg. Die SVD-Ringer gratulieren Stefan zu diesem tollen Erfolg!

Die Einzelergebnisse von Stefan:

1. Kampf: Technischer Überlegenheitssieger mit 10:0 gegen Gabriel Wollenweider (RS Freiamt)
2. Kampf: 7:4 Punktsieg gegen Randy Vock (RS Freiamt)
3. Kampf: Technischer Überlegenheitssieger mit 10:0 gegen Patryk Dworczyk (TV Unterdürrbach)
4. Kampf: Technischer Überlegenheitssieger mit 10:0 gegen Thomas Kopp (SVS Hallbergmoos)

Rückblick: Ringer leeren Schächte in Dürbheim
Am vergangenen Samstag leerten die Ringer im Auftrag der Gemeinde Dürbheim die Schächte im gesamten Ort. Zusammen mit Fronmeister Thomas Zepf und Bernd Flaig machten sich 14 Helfer um 8.00 Uhr daran, die Schächte wieder frei zu machen. Nach rund 2,5 Stunden war die Aktion beendet und man konnte sich die von der Gemeinde spendierten Wurstwecken plus Getränke munden lassen. An dieser Stelle bedanken sich die Ringer herzlich bei Martin Wenzler, der spontan mit dem Traktor zur Seite stand und die Aktion als wichtiger Helfer mit begleitete. DANKE hierfür.