Gemeindeblatt der KW 45

 

Abteilung Ringen

 

Erste hält mit Auswärtssieg in Taisersdorf Kontakt zur Tabellenspitze / Derby gegen den KSV Trossingen steht am Samstag bevor

 

An Allerheiligen herrschte nachmittags wahre Großkampfstimmung in der Dürbheimer Turnhalle. Bereits zum Kampf der SVD-Schüler um 14.00 Uhr weilten an die 75 Zuschauer in der Halle; das war wirklich bombastisch. Neben guten Ringkämpfen kamen sie auch im gastronomischen Bereich voll auf ihre Kosten, denn neben den üblichen Getränken und belegten Brötchen wurden sie dieses Mal auch mit Kaffee und Kuchen verwöhnt, so dass einem gemütlichen Ringkampf-Nachmittag nichts mehr im Wege stand. Ein großes Lob gebührt an dieser Stelle allen Helferinnen um Claudia Zepf, die für eine optimale kulinarische Verpflegung sorgten. Ringerisch gesehen gab es an diesem Tag für unsere Teams Licht und Schatten. Gegen den starken Tabellenzweiten vom KSV Taisersdorf II gab es für die SVD-Schüler die erste Saisonniederlage. Mit 12:20 Punkten mussten sie sich den Linzgauern beugen, behielten jedoch die Tabellenführung. Der SVD ging mit folgender Aufstellung auf die Matte (erkämpfte Punkte jeweils angegeben): Tobias Kaip (28 kg/4), Justin Dittes (31 kg/0), Sebastian Zepf (34 kg/0), Andreas Dreher (38 kg/4), Valentin Zepf (44 kg/4), Daniel Mattes (52 kg/0), Christoph Hauser (85 kg/0). Eine etwas zu hohe Niederlage setzte es anschließend für die jungen SVD-Ringer. Gegen eine stark aufgestellte Reserve vom KSV Wollmatingen kämpften sie zwar bravourös, mussten sich jedoch am Ende mit 9:23 Punkten geschlagen geben. Die erste Saisonniederlage gab es für Fliegengewichtler Pascal Mattes (55 kg), während Mathias Zepf (60 kg) seine Siegesserie ausbaute und weiter unbesiegt bleibt. Auch unser Abteilungsleiter Anton Zepf behielt mit einem schnellen Aufgabesieg seine weiße Weste und sorgte für weitere vier Punkte. Mit einem 35:3 Kantersieg gegen den AB Aichhalden III feierte unsere Erste im Hauptkampf einen gelungenen Rückrundenstart und hielt den Kontakt zur Tabellenspitze. Vor wieder über 200 Zuschauern zeigten sich unsere Ringer in allen Belangen überlegen und legten eine äußerst konzentrierte Leistung an den Tag. Den Ringerfans wurden viele Griffaktionen und einige Fünferwertungen geboten, wobei Fliegengewichtler Michael Dreher gleich stark begann und Patrick Zehnder deutlich in drei Runden besiegen konnte. Somit baute er seine bisherige Siegesserie aus und feierte bereits den neunen Saisonsieg. Keinen guten Lauf besitzt aktuell Dirk Kupferschmid (84 kg G). Auch mit Joachim Schwedhelm traf er auf einen Gegner, der sehr unbequem zu ringen ist. Trotz allen Bemühungen gelangen ihm keine zählbaren Aktionen und er musste eine weitere Punktniederlage hinnehmen. Perfekt waren wieder die Leistungen der „Mattes-Brothers“ im Halbschwer- bzw. Schwergewicht. Sowohl Andi als auch Manuel kämpften wieder mit viel Leidenschaft und konnten ihre Gegner aus dem Schwarzwald in Schach halten. Am Ende stand  ein deutlicher Heimsieg, der zunächst Platz drei in der Tabelle bedeutete. Nach einem Tag Pause folgte am vergangenen Samstag dann die Reise in den Linzgau zum KSV Taisersdorf II, wo es immer enge und harte Kämpfe in der Vergangenheit gab. Und so sollte es auch dieses Mal sein. Dieses Mal behielten sie knapp mit 19:22 Punkten die Oberhand und den 150 Zuschauern bot sich ein Ringkampf, der lange Zeit auf des Messers Schneide stand. Im Fliegengewicht kam Michael Dreher zu einem schnellen Schultersieg und feierte bereits seinen

10. Saisonsieg. Im Schwergewicht hatten die Taisersdorfer mit dem 52jährigen (!) Herbert Saum einen wahren Routinier aufgeboten. Gegen Manuel Mattes konnte er die erste Runde zwar mit 1:0 gewinnen, doch im Laufe des Kampfes musste er seinem Alter Tribut zollen und gab in der dritten Runde nach deutlichem Punkterückstand schließlich auf. Zu groß war hier die Schere in den Bereichen Alter, Gewicht und Kondition. Turbulent verlief auch das Duell zwischen Dominik Mattes und Jürgen Auer, wo die Führung ständig wechselte. In Runde fünf gelang Dominik dann aber die entscheidende Situation und er konnte einen wichtigen Schultersieg für sein Team erkämpfen. Nach ausgeglichenem Kampf verlor Andi Mattes (96 kg) zwar knapp mit 2:3 Runden, doch holte er zwei äußerst wichtige Punkte. Gegen den kraftvollen Ringstil von Lulcim Ademaj hielt Daniel Dreher zwar gut dagegen, konnte aber die Überlegenheitsniederlage nicht verhindern. Nach der unerwarteten Schulterniederlage von Tobias Kapp schlug sich Martin Brugger (66 kg F) gegen den starken Günter Schuster sehr wacker. In Runde zwei musste er fast auf beide Schultern, doch mit einer tollen Energieleistung rettete er sich aus dieser prekären Situation, musste zwar eine Punktniederlage hinnehmen zeigte aber insgesamt eine couragierte Leistung. Trotzdem geriet unsere Mannschaft nun unter Zugzwang, denn sie lagen plötzlich mit 15:14 Punkten im Rückstand. Wieder zurück in die Erfolgsspur gebracht wurden sie nun aber von Dirk Kupferschmid

(84 kg G), der gegen Patrick Matheis einen umjubelten Schultersieg feierte und somit seine Negativserie der letzten Kämpfe eindrucksvoll stoppen konnte. Den Gesamterfolg sicher stellen konnte anschließend Michael Kalmbach, der mit seinem Überlegenheitssieg gegen Manuel Kaluza nichts mehr anbrennen ließ. Die anschließende Punktniederlage von Trainer Patrick Kupferschmid gegen den Freistilspezialisten Hans Gering konnte man verschmerzen und das Team feierte insgesamt eine gelungene Generalprobe für das Lokalderby am kommenden Samstag gegen den Rivalen vom KSV Trossingen.

 

Ausblick für die kommenden Kämpfe:

 

Am kommenden Samstag, 10. November 2007 sind wieder alle drei Ringerteams des SVD im Einsatz. Die zweite Mannschaft reist zum StTV Singen II, wo es in der Vorrunde einen deutlichen 24:8 Heimsieg gab. Im bereits vorletzten Saisonkampf sollte mit der richtigen Einstellung nochmals ein Sieg möglich sein. Derbys in heimischer Umgebung gibt es für die Schüler und die Erste. Um 19.00 Uhr ringt die Schülermannschaft gegen den KSV Trossingen und sollte durchaus in der Lage sein, den 24:8 Hinrundensieg wiederholen zu können. Im Hauptkampf kommt es dann zum ewig jungen Duell zwischen unserer Ersten und dem KSV Trossingen. Den Vorkampf konnten unsere Jungs deutlich mit 8:28 Punkten gewinnen und stehen in der Tabelle deutlich vor den Harmonikastädtern. Doch gerade in den vermeintlich leichten Kämpfen liegen oftmals ungeahnte Tücken. Zwar ist unsere Mannschaft in diesem Kampf Favorit, doch die Trossinger werden mit Sicherheit alles versuchen, uns das Leben schwer zu machen und vielleicht für eine Sensation sorgen zu können. So kam am letzten Kampftag erstmals der bullige Valentin Röther (96 kg) zum Einsatz, der bestimmt auch am Samstag auflaufen wird. Und vielleicht erfährt auch so manch verletzter Ringer eine Art Wunderheilung und steht urplötzlich auf der Matte. Bis zum Abwiegen kann auf jeden Fall kräftig spekuliert werden. Man darf die Trossinger keinesfalls nicht unterschätzen aber mit den lautstarken SVD-Fans im Rücken sind zwei Punkte in der heimischen Turnhalle in diesem Kampf einfach Pflicht. Zu den spannenden Heimkämpfen sind alle Ringerfans herzlich eingeladen.

 

 


Datum

Heim

Gast

Abwiegen

Beginn

Halle

10.11.2007

StTV Singen II

SVD II

18.30 Uhr

19.00 Uhr

Waldeckhalle

10.11.2007

SVD Schüler

KSV Trossingen Schüler

18.30 Uhr

19.00 Uhr

Turnhalle

10.11.2007

SVD I

KSV Trossingen I

19.30 Uhr

20.00 Uhr

Turnhalle


 

 

Vorschau auf Samstag, 17. November 2007:

An diesem Kampftag steht ein wichtiger Heimkampf für unser Erste an. Um 20.00 Uhr empfängt sie den starken KSV Gottmadingen I, wo es in der Hinrunde ein 19:19 Remis gab. Dieses Mal sollen die Gottmadinger endlich wieder einmal geschlagen werden. Alle SVD-Fans sollten sich diesen Termin gleich vormerken.