Gemeindeblatt der KW 43

 

Abteilung Ringen

 

Unentschieden für Erste in Winzeln / Zweite Mannschaft erkämpft Tabellenspitze / Großkampftag an Allerheiligen (1. November 2007) in Dürbheim

 

Bereits das zweite Unentschieden gab es für die erste Mannschaft in dieser Saison. In einem kurzfristig vorgezogenen Kampf trennten sich Winzeln I und der SVD I mit einem gerechten 20:20 Unentschieden, wobei es für unsere Ringer eher ein Punktverlust war. Michael Dreher (55 kg) zeigte einmal mehr seine hervorragende Verfassung und wurde nach 20 Wertungspunkten vorzeitig Schultersieger; er bleibt in dieser Saison somit weiterhin unbesiegt. Unglücklich gab danach Schwergewichtler Manuel Mattes die ersten beiden Runden ab und musste in Runde drei sogar eine unerwartete Schulterniederlage hinnehmen. Dasselbe passierte seinem Bruder Andreas, der aber trotz seiner Niederlage ebenfalls keine schlechte Vorstellung zeigte. Erstmals in dieser Saison rang Andreas Wenzler (66 kg G) in der ersten Mannschaft und zeigte trotz der 1:3 Rundenniederlage gegen Florian Glunk eine gute kämpferische Leistung. Wieder in die Erfolgsspur zurück gekehrt ist Dirk Kupferschmid (84 kg G), der gegen Jan Klix nie Zweifel am Schultersieg aufkommen ließ. Tobias Kapp (84 kg F) rang gegen Christian Schmid zunächst sehr konzentriert, gab aber die dritte Runde mit 1:3 unnötig ab. Im Duell der beiden Trainer zeigte Winzelns Ingo Schmid (74 kg F), dass er im Freistil zuhause ist und wurde gegen SVD-Coach Patrick Kupferschmid Schultersieger. Nach dem schnellen Schultersieg von Michael Kalmbach (74 kg G) war das Remis gesichert und die Ringer wussten zunächst eigentlich nicht, ob sie mit dem Punkt nun zufrieden oder enttäuscht sein sollten. Insgesamt war das Remis aber verdient und unser Team belegt mit 8:6 Punkten nach sieben Kämpfen einen guten 4. Tabellenplatz. Am Samstag folgte dann aber ein weiteres Ringer-Highlight, denn für die Zweite gab es ein wahres Griff-Feuerwerk. Mit einem 27:4 Kantersieg feierten die SVD-Reserveringer einen überzeugenden Rückrundenstart und den Sprung an die Tabellenspitze der Aufbau-Klasse Bodensee. Pascal Mattes (55 kg) und Mathias Zepf (60 kg) bleiben mit ihren Siegen weiterhin unbesiegt und stellten frühzeitig die Weichen für den Gesamtsieg. Erstmals in dieser Saison kam Abteilungsleiter und Routinier Anton Zepf (120 kg) zum Einsatz und feierte einen ungefährdeten Punktsieg. Zu einem weiteren Schultersieg kam Philipp Heim (74 kg G) und stellte seine derzeit gute Form unter Beweis. Vier weitere Punkte erkämpften Andi Zuhl (84 kg G) sowie die beiden Federgewichtler Martin Brugger und Daniel Dreher, die zu kampflosen Siegen kamen. Vor nahezu

80 (!) Zuschauern war dies ein sehr kurzweiliger Ringkampf und die Fans sorgten für einen Kampf in der Aufbauklasse für eine absolut tolle Kulisse. Hierüber könnten viele höherklassigen Clubs neidisch werden. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Fans, ihr seid absolut spitze! Macht bitte weiter so.

 

 

Ausblick für die kommenden Kämpfe:

 

Bereits am kommenden Wochenende geht der Saisonbetrieb weiter. Die erste Mannschaft empfängt um 20.00 Uhr den momentanen Tabellenzweiten und Aufstiegsaspiranten vom ASV Nendingen II. Die Nendinger schwimmen momentan auf einer wahren Erfolgswelle und feiern einen Erfolg nach dem anderen. In der laufenden Saison mussten sie bisher nur eine Niederlage gegen die Legionärs-Truppe aus Singen einstecken, ansonsten konnten sie alle Kämpfe gewinnen. Diesen Samstag werden sie vom Ehrgeiz getrieben sein, unserer Mannschaft eine empfindliche Heimniederlage beifügen zu können. Schon allein deshalb werden sie alle Aufstellungsregister ziehen und wahrscheinlich ihre Altmeister Andreas Kosing, Oliver Hauser, Michael Maczek oder Daniel Reichle aus dem Ärmel zaubern. Aus diesem Grund kann über ihre letztendliche Aufstellung nur gerätselt werden, die wohl erst am Samstag um 19.30 Uhr gelüftet werden wird. Unser Team wird auf jeden Fall versuchen, das Rennen so lange als möglich offen zu gestalten; wir haben definitiv die Außenseiterrolle intus und werden ganz nach dem Motto: „Du hast keine Chance, aber nutze sie“ antreten! Zu diesem interessanten Heimkampf laden wir alle Ringerfans herzlich ein. Die Schüler haben dieses Wochenende kampffrei. Einen Auswärtskampf gibt es für die zweite Mannschaft. Sie muss bereits um 17.15 Uhr beim KSV Taisersdorf III antreten, gegen die bisher die einzige Saisonniederlage resultiert.

 


Datum

Heim

Gast

Abwiegen

Beginn

Halle

27.10.2007

KSV Taisersdorf III

SVD II

16.45 Uhr

17.15 Uhr

Ringerhalle

27.10.2007

SVD I

ASV Nendingen II

19.30 Uhr

20.00 Uhr

Turnhalle


 

 

Vorschau auf Donnerstag, 1. November 2007:

An Allerheiligen (1. November 2007) ist dann wieder Großkampftag in der Dürbheimer Halle. Alle drei Teams ringen ab 14.00 Uhr daheim, so dass ein spannender Ringernachmittag garantiert ist. Alle Ringerfans sollten sich diese Termine gleich vormerken. Los geht es um 14.00 Uhr mit den Schülern gegen den KSV Taisersdorf II, um 15.00 Uhr ringt die Zweite gegen den KSV Wollmatingen II und um 16.00 Uhr folgt der Hauptkampf zwischen unserer Ersten gegen den AB Aichhalden III.