Gemeindeblatt der KW 42

 

Abteilung Ringen

 

Niederlage gegen Tabellenführer Singen / Heimsieg für II. Mannschaft und Herbstmeisterschaft für Schüler-Team / Nächster Kampf bereits am Freitag, 19. Oktober 2007

 

Knapp davor und am Ende doch nichts gewonnen. So lautet das Fazit, welches für unsere I. Mannschaft am Wochenende zu ziehen war. Gegen den aktuellen und ungeschlagenen Tabellenführer aus Singen waren unsere Ringer knapp vor einem Punktgewinn, doch am Ende standen sie nach dem 16:24 mit leeren Händen da. Die Singener waren mit allen starken polnischen Ringern vertreten und legten eine robuste Gangart an den Tag. Trotz der Niederlage muss man sagen, dass sich unser Team sehr gut verkauft hat; die Singener aber insgesamt gesehen die bessere Mannschaft waren und einige technisch sehr versierte Einzelringer in ihren Reihen haben. Weiterhin unbesiegt in dieser Saison bleibt unser Youngster Michael Dreher. Dass er aktuell der stärkste Fliegengewichtler dieser Liga ist, hat sich auch an den Hohentwiel herum gesprochen. Denn sie ließen diese Klasse gleich unbesetzt. Zwar eine Niederlage kassiert hat Schwergewichtler Manuel Mattes. Gegen den Ex-Tuttlingen Gregorz Kostka zeigte er aber eine gute kämpferische Leistung und knüpfte in seiner ersten Saison nahtlos an die bisherigen Leistungen an. Das Glück des Tüchtigen hatten die Singener in der Klasse bis 60 kg, wo Dürbheims Dominik Mattes den ungeschlagenen Piotr Knec am Rande einer Schulterniederlage, aber durch den falschen Gongschlag des Zeitnehmers irritiert und geschultert wurde, als er mit dem Ablauf der Kampfrunde rechnete. Dies ist wirklich „dumm“ gelaufen und sehr ärgerlich für ihn, zumal Dominik bis dahin eine couragierte Vorstellung gegen den ehemaligen Regionalliga-Ringer zeigte.  Ebenfalls kurz vor einer „Vier“ stand Hans-Peter Zepf (96 kg) gegen den starken Dawid Sollich. Leider landete die Aktion im Aus und im Laufe des Kampfes spielte Sollich seine ganze Stärke aus. Zu allem Überfluss zog sich Hans-Peter in diesem Kampf eine schmerzhafte Rippenprellung zu, was einen Einsatz in den kommenden Kämpfen unsicher macht. Seine derzeit gute Form bestätigte Martin Brugger (66 kg F), der gegen Aaron Böttcher noch in Runde eins zum Schultersieg kam und seinen dritten Sieg in Folge feierte. Unglücklich verlief der Kampf für Dirk Kupferschmid (84 kg G). Gegen den groß gewachsenen Piotr Morawitz tat er sich zunächst schwer, hatte den Hohentwiel-Ringer aber ebenfalls kurz vor der Schulterniederlage. Hieraus konnte sich der Singener noch befreien und ihm gelang in der zweiten Runde mit einem traumhaften verkehrten Ausheber die entscheidende Aktion, aus der es für Dirk leider kein Entrinnen mehr gab. Für ihn eine mehr als ungewohnte Situation, nachdem es für ihn nun die zweite Niederlage in Folge setzte. Nach dem Schultersieg von Tobias Kapp (84 kg F) gegen Toni Wieczorek mit einem traumhaften Hüftschwung sorgte Michael Kalmbach (74 kg G) im letzten Kampf für einen perfekten Abschluss. Er erwischte den zweitliga erfahrenen Marek Cwalina mit einem satten Hüftschwung und fügte ihm die erste Schulterniederlage seit langer Zeit bei. Besser lief es zuvor für die II. Mannschaft. Mit einem weiteren 21:12 Heimsieg festigten die jungen SVD-Ringer den zweiten Tabellenplatz und zeigten im letzten Vorrundenkampf wiederum eine gute Mannschaftsleistung. In den unteren vier Gewichtsklassen wurde mit der Maximalausbeute von 16 Punkten der Grundstein für den Erfolg gelegt; Pascal Mattes und Mathias Zepf bleiben mit ihren Siegen weiterhin ohne Niederlage in dieser Saison. Stark rang auch Philipp Heim, der zu einem weiteren Schultersieg kam. Nach Ablauf der Vorrunde kann man getrost sagen, dass sich die Entscheidung für eine Zweite absolut bewährt hat. Der Zusammenhalt im Team, die bisherigen Kämpfe und das ganze „Drum herum“ ist toll und mit diesem Elan sollten noch einige gute Rückrunden-Ergebnisse möglich sein. Bereits um 18.00 Uhr feierten die SVD-Schüler im letzten Vorrundenkampf dieser Saison ihren vierten Sieg in Folge und sicherten sich somit den Titel des Herbstmeisters. Gegen den StTV Singen lagen sie zunächst in Rückstand, ehe ein starker Schlussspurt doch noch den ersehnten Sieg sicherte.

Der SVD ging mit folgender Aufstellung auf die Matte (erkämpfte Punkte jeweils angegeben): Jenny Dittes (25 kg/0), Tobias Kaip (28 kg/4), Justin Dittes (31 kg/4), Sebastian Zepf (34 kg/4), Andreas Dreher (38 kg/4), Valentin Zepf (44 kg/4), Daniel Mattes (52 kg/0), Christoph Hauser (85 kg/0).

 

Hier noch einige Impressionen von den samstäglichen Heimkämpfen:

 

Bild 1: Michael Kalmbach kurz vor seinem Schultersieg

 

Bild 2: Routinier Hans-Peter Zepf in Bedrängnis

 

Bild 3: Martin Brugger kurz vor seinem Schultersieg.

 

Ausblick für die kommenden Kämpfe:

 

Bereits am kommenden Freitag, 19. Oktober 2007 geht es in der Terminhatz weiter. Die erste Mannschaft gastiert um 20.30 Uhr in der Sporthalle in Fluorn. Dieser Kampf musste verlegt werden, da die Winzelner Turnhalle aktuell durch Bauarbeiten belegt ist. Die Winzelner kamen am vergangenen Wochenende zu einem 14:27 Auswärtssieg beim KSV Trossingen und holten somit ihre ersten beiden Pluspunkte dieser Saison. Die Schwarzwälder, mit denen unsere Ringer zur Vorbereitung ein gemeinsames Trainingslager absolvierten, bauen ebenfalls vermehrt auf eigene, junge Ringer und haben somit auch einen großen Umbruch hinter sich. Allerdings können sie immer noch auf die Routiniers Karl-Heinz Kreuzberger und Reinhold Hezel zurückgreifen, was ihre Aufstellung immer sehr unberechenbar macht. In den letzten Jahren taten wir uns gegen sie immer sehr schwer und auch dieses Mal wird es wohl ein ziemlich enges Duell geben. Am Samstag, 20. Oktober 2007 empfängt unsere Zweite die KG Weingarten/Friedrichshafen I zum ersten Rückrundenkampf der A-Klasse Bodensee. In der Vorrunde konnte man deutlich gewinnen, doch es bedarf einer konzentrierten Leistung, um hier beide Punkte daheim behalten zu können. Zu diesem interessanten Heimkampf laden wir alle Ringerfans herzlich ein. Die Schüler haben dieses Wochenende kampffrei.

 


Datum

Heim

Gast

Abwiegen

Beginn

Halle

19.10.2007

KSV Winzeln I

SVD I

20.00 Uhr

20.30 Uhr

Halle Fluorn

20.10.2007

SVD II

KG Weingarten/FN I

19.30 Uhr

20.00 Uhr

Turnhalle


 

 

 

Vorschau auf Samstag, 27. Oktober 2007 & 1. November 2007:

Am übernächsten Samstag kämpft die zweite Mannschaft bereits um 17.15 Uhr beim Tabellenführer vom KSV Taisersdorf III. Die Erste empfängt um 20.00 Uhr den ASV Nendingen II zum letzten Vorrundenkampf und hofft auf lautstarke Unterstützung. An Allerheiligen (1. November 2007) ist dann wieder Großkampftag in der Dürbheimer Halle. Alle drei Teams ringen ab 14.00 Uhr daheim, so dass ein spannender Ringernachmittag garantiert ist. Alle Ringerfans sollten sich diese Termine gleich vormerken.